Reise buchen: 030 / 992 88888 0 | mail@bonovo-tours.de
 

5 Gründe für eine Reise nach Island

1. Die Nordlichter 

Das Nordlicht, auch Aurora Borealis und Norðurljós auf Isländisch genannt, ist eines der spektakulärsten Schauspiele der Welt. Sie sind in Island von September bis März in klaren Nächten häufig zu sehen. Die Nordlichter treten hoch über der Erdoberfläche auf, wo die Atmosphäre extrem dünn geworden ist, in einer Höhe von 100-250 km. Island ist einer der besten Orte auf der Erde, um das flüchtige Polarlicht und die Polarlichtaktivität zu entdecken. Viele Orte, die nur eine kurze Autofahrt von Reykjavik entfernt sind, bieten großartige Möglichkeiten, dieses herrliche und majestätische Naturphänomen zu entdecken. 

2. Die Vulkane Islands

Da Island auf dem mittelatlantischen Rücken liegt, ist es geologisch gesehen ein unglaublich aktives Land. Es gibt mehr als 125 vulkanische Berge, von denen eine Handvoll noch sehr aktiv sind. Eine weitere Handvoll, die leicht erwachen und aktiv werden könnten, wenn sich das Land verändert und wächst.

In Island kommt es etwa alle vier Jahre zu einem Vulkanausbruch. In den letzten Jahren kam es jedes Jahr zu einem oder mehreren Ausbrüchen. Aufgrund dieser konstanten Aktivität ist ein guter Teil Islands von Lavafeldern bedeckt.

3. Tektonische Platten in Island

Die "geographische Bedeutung" des Teils von Þingvellir Nationalpark, der als UNESCO-Stätte bezeichnet wird, ergibt sich aus der Tatsache, dass dies einer von nur zweiOrten auf der ganzen Welt ist, wo man zwei der tektonischen Platten der Erde sehen kann, die sich über der Erdoberfläche treffen (der andere liegt in Afrika). Die nordamerikanische und die eurasische Platte ragen hier in Þingvellir aus dem Boden heraus und bewegen sich etwa

4. Die heißen Quellen

In Island gibt es einige berühmte kommerziell genutzte Thermalpools und -bäder (wie die berühmte Blaue Lagune in der Nähe des Flughafens und die Mývatn-Naturbäder weiter nördlich), die von Menschenhand geschaffen wurden, aber mit natürlichem geothermischem Wasser gefüllt sind. Darüber hinaus gibt es noch die natürlich entsprungenen heißen Quellen, die es in allen möglichen Formen gibt, von kleinen Pools bis hin zu beheizten Flüssen.
In Island werden diese heißen Quellen und Pools das ganze Jahr über zum schwimmen und entspannen genutzt, sogar während der Wintermonate.

5. Die Gletscher

Auf Island gibt es 13 Gletscher, die ca. 11 Prozent der Landesfläche einnehmen. Diese bildeten sich, wider Erwarten nicht in der letzten Kälteperiode der Eiszeit, sondern formierten sich neu, nachdem Island vor 2500 Jahren eisfrei war. Die großen weißen Berge prägen das Landschaftsbild der Insel unverkennbar. Faszinierende Bilder präsentieren sich, wenn die Gletscherzungen in die wilde Landschaft Islands auslaufen.
 

Schutzmaßnahmen COVID-19

Unsere aktuellen Hygiene Maßnahmen

Yuhuu, es geht wieder los! 

Seit dem 01. Juni fahren wir wieder zu unseren regulär geplanten Reisedestinationen, soweit dies unter den behördlichen Auflagen möglich ist. Selbstverständlich haben wir für Sie ein Hygienekonzept ausgearbeitet, dass sich an den Vorgaben der deutschen Bundesregierung als auch des Robert-Koch Instituts richtet.

Bitte entnehmen Sie folgender Grafik unser für Sie ausgearbeitetes Hygienekonzept:

Reisewarnung ab 15.Juni aufgehoben

Liebe Reisegäste, 

wir bei Bonovo freuen uns alles sehr über die offizielle Aufhebung der Reisewarnung ab 15.Juni  durch unseren Außenminister Heiko Maas.  

Vollends aufgehoben wird die Reisewarnung  für die 26 Partnerländer Deutschlands in der Europäischen Union, das frisch aus der EU ausgetretende Großbritannien und die vier Staaten des  Schengenraums, die nicht Mitglied in der EU sind: Island, Norwegen, die Schweiz und Liechtenstein. 

Für 2 der insgesamt 31 Länder könnte sich  die Einreise für ausländische Touristen allerdings noch verzögern.  Norwegen möchte das bestehende Einreiseverbot bis zum 20. August aufrecht erhalten und auch Spaninen kündigt als frühesten Einreisetermin den 01. Juli an. 

Wir sind sehr zufrieden über diese Entwicklung und freuen uns,  mit unseren Bussen bald wieder in ganz Europa über die schönsten Straße zu fahren und Sie entspannt an  Ihre Traumdestination zu fahren. 

Da bleibt uns nichts anderes zu wünschen als: 

Bon Voyage! 

 

Bild: tagesschau

Sehr geehrte Reisegäste und Freunde


jetzt wo mehr Zeit in den eigenen vier Wänden verbracht wird, sucht der ein oder andere sicher nach einer neuen, spannenden Beschäftigung. 
Für all diejenigen, die sich in dieser ungewissen Zeit trotzdem nach dem Reisen sehnen, haben wir eine Kollektion an virtuellen Touren durch einige der schönsten Museen Europas zusammengestellt. 

Von Kunst bis Archäologie zeigen wir Ihnen im Folgenden fünf europäische Museen, welche zu einem spannenden Online Erlebnis einladen. 

Wir wünschen viel Spaß!

 


Das Bode-Museum in Berlin


 Im Bode-Museum in Berlin befinden sich knapp 2000 Skulpturen, Gemälde und andere wertvolle Kunstgegenstände. Neben dem eindrucksvollen Byzantinischen Museum und der Münzsammlung ist die Skulpturensammlung eine der größten und ältesten der Welt. 

Unser Bonovo Highlight: Das Reiterstandbild des Großen Kurfürsten.

 

 


Das kunsthistorische Wien Museum


Das Kunsthistorische Museum in Wien ist eins der größten Museen der Welt und begrüßte in den vergangenen Jahren jährlich ca. 1,75 Millionen Besucher. Das Museum hat nicht nur die weltgrößte Bruegel-Sammlung, sondern zählt auch zu den bedeutendsten Kunstsammlungen der Welt. Es zeigt wertvolle Kunst aus Zeiten des Mittelalters, der Renaissance und des Barocks.

Unser Bonovo Highlight: die einstigen Schatz- und Wunderkammern der Habsburger Familie. 


Der Vatikan in Rom 


 Mitten im Herzen von Rom liegt der kleinste Stadtstaat weltweit und bietet neben der größten Kirche der Welt, den Petersdom, auch die beeindruckenden Vatikanischen Museen. Nicht nur für Pilger, sondern auch für Kunstinteressierte bietet dieser Ort ein einmaliges Erlebnis. 

Unser Bonovo Highlight: Die Sixtinische Kapelle. 


Das Archäologische Museum in Athen


Im Archäologische Museum in Athen findet man die wichtigsten Exponate der griechischen Geschichte. Mit einer Sammlung von über 11.000 Kunstwerken und Objekten, bietet das Museum einen unglaublichen Einblick in die griechische Antike und Kultur und zählt deshalb zu einem der prachtvollsten Museen der Welt.

Unser Bonovo Highlight: Eines der ältesten noch erhaltenen Zahnrad Mechanismen. 

"Social Distancing" und "Flatten the curve"

- Wir erklären was es heißt #COVID-19

Liebe Gäste,

als Reiseveranstalter haben wir die Pflicht unsere Mitarbeiter und Gäste zu jedem Zeitpunkt bestmöglich zu schützen. Daher haben wir uns aktiv dazu entschlossen,  alle unsere Reisen bis Ende April kostenfrei für Sie zu stornieren.  Auch wenn wir Sie mit bestem Gewissen über die aktuelle Lage des Coronavirus  informieren,  haben wir viel Verunsicherung und Ratlosigkeit seitens unserer Kunden verspürt. Aus diesem Grund möchten wir nun unseren Onlineauftritt nutzen, Sie zu allen und insbesondere reise relevanten Themen  rund um den Coronavirus  aufzuklären und Ihnen dadurch hoffentlich ein wenig Unsicherheit zu nehmen. 

Wir beginnen mit der Definition von 2 englischsprachigen Begriffen, die sich in letzter Zeit multimedial verbreitet haben: 

"Social  Distancing" 

Englisch für räumliche Trennung  oder räumliche Distanz. In Zeiten des Coronavirus  ist dies ein Mittel, nicht pharmazeutischer Art,  um die Ansteckungsgefahr zu minimieren und somit die Ausbreitung des Virus einzudämmen. Die Übersetzung ins Deutsche zu "sozialer" Distanzierung ist dabei irreführend, da es nicht etwa um die gesellschaftliche Trennnung geht, sondern um die räumliche Distanzierung, um das mögliche Risiko einer Tröpcheninfektiondurch eine infizierte Person zu minimieren. Nach einem Beschluss des Bundes und der Länder vom 22.03 wird ein Abstand von 1,5 - 2 m zwischen zwei Individuen empfohlen. 

"Flatten the Curve"

Englisch für die Kurve abflachen. Die Kurve steht für die Anzahl neuer Fälle über einen bestimmten Zeitraum. Im Gegensatz zu einem steilen Anstieg der Coronavirus-Infektionen, wird bei einem allmählicheren Anstieg der Fälle die gleiche Anzahl von Menschen infiziert, ohne jedoch das Gesundheitssystem zu irgendeinem Zeitpunkt zu überlasten. Die Idee der Abflachung der Kurve besteht darin, die Zahl der neuen Fälle über einen längeren Zeitraum zu staffeln, damit die Menschen einen besseren Zugang zur Versorgung haben. Ein wichtiger Teil der zur Abflachung der Kurve beiträgt ist das "Social Distancing" also die räumliche Trennung zweier Personen.

Die märchenhaften Schlösser Frankreichs - 04.03.20

- Lothar empfiehlt

Faszination Fluss, märchenhafte Schlösser und das süße französische „Savoir-Vivre“. Gleich einer Perlenkette reihen sich entlang der Loire mehr als 300 wundervolle Schlösser unterschiedlicher Stilepochen. Sie prägen auf grandiose Art das gesamte Bild der Landschaft und entführen den Betrachter auf eindrucksvolle Reise in die Geschichte und das Leben Frankreichs. Von den Schlössern, die für Besucher geöffnet sind, erfreuen sich besonders die von Bloir oder Chenonceau großer Beliebtheit. Das Tal der Loire ist zugleich ein weltweit anerkanntes Weinbaugebiet, dessen edle Tropfen von höchster Qualität sind.

Das Tal der Loire – Genussgarant für alle Sinne!

Bonovo-Tours bieten Ihnen die Möglichkeit, diese Region mit dem Bus näher zu erkunden. Sowohl bei der Hin- als auch bei der Rückreise ist bei dieser Fahrt eine Zwischenübernachtung eingeplant, so dass Sie die Tage vor Ort im Loiretal stressfrei genießen können.

Schon heute wünschen wir eine gute Reise!

Zur Reise

Unsere Reise ins Tal der Dordogne - 21.02.20

- Reiseberichte

Das vielfältige Naturschauspiel und die historische Bedeutsamkeit des Südwesten Frankreichs hat mich schon seit Jahren als besonderes Reiseziel gereizt.  Im Jahr 2019 konnte ich mir und meiner Frau  diesen Wunsch erfüllen und die saftig grüne Landschaft und altfranzösische Kultur des Tal der Dordogne mit großem Interesse erkunden. Wir fahren schon seit Jahrzehnten mit Bonovo Tours, damals noch Berlin Express, und uns wurde Herr Nowicki als Reiseleiter von lieben Bekannten wärmstens empfohlen. Früh morgens machten wir uns dann zum ZOB und trafen direkt bekannte Gesichter. So ist das bei Bonovo, wenn man schon seit Jahren mitfährt, da kennt man sich schon untereinander. Der Start war zwar etwas holprig und wir standen leider auch direkt in Berlin im Stau aber als dieser sich dann hinter der Stadtgrenze aufklärte konnte unsere endlich Reise losgehen. Von Berlin aus führte die erste Etappe durch Lothringen und die Champagne nach Orléans. In Troyes und Périgueux durften wir gespannt Herrn Nowickis Ausführungen über die ortseigene Geschichte lauschen und die imposante Kathedrale von Limoges bestaunen. ( Ein wirkliches Meisterwerk der gotischen Architektur!). Die ersten Tage waren bereits mit vielen Höhepunkten gespickt aber als wir das saftige grün des hügeligen Tals und das sanfte Rauschen des Flusses Dordogne zum ersten Mal wahrnahmen, war das für meine Frau und mich schon etwas ganz Besonderes. In den nächsten Tagen gingen wir, mit unserer netten Reisegruppe durch die romantischen und kunstvoll hergerichteten Gärten von Marqueyssac und im berühmten Bordeaux spazieren. Die Dünen von Arcachon kennen sicherlich viele von Ihnen. Wir waren begeistert, dass uns Herr Nowicki auch diese nicht vorenthielt und wir mit Boot entlang der, ich habe mir sagen lassen höchsten, Wanderdüne Europas schipperten. Ich könnte noch weiter schwärmen, von den Wandmalereien in der Höhle von Lascaux zum Beispiel oder der Fahrt mit der Zahnradbahn auf den Puy de Dôme. Jedoch möchte ich nicht zu viel vorweg nehmen und Ihnen nur wärmsten ans Herz legen, diese unvergessliche Reise einmal selbst mitzumachen. Einen großes Dank noch einmal an Herrn Nowicki und das Bonovo Team für die Durchführung und Organisation dieses unvergesslichen Erlebnisses.

Mit freundlichem Gruß

H. und G. Meßner

Zur Reise

Kulinarische Tour zum Spargelhof Kremmen - 11.02.20

- Andreas Tipp des Monats

Bunt wie ein Sommerblumenstrauß ist das Angebot an unseren Tagesfahrten. Besonderer Beliebtheit erfreuen sich dabei unsere vielfältigen kulinarischen Touren. Von Ende April bis Juni stehen ganz oben auf der Beliebtheitsskala unsere Schlemmerangebote zum Spargelessen an unterschiedlichen gastlichen Orten. Mein persönlicher Favorit ist dabei der Spargelhof in Kremmen. Schon seine Lage ist bemerkenswert: er liegt nicht nur idyllisch abseits vom Großstadtrubel, sondern auch direkt gegenüber dem größten in Deutschland erhaltenen Scheunenviertel. Doch das Beste ist natürlich der Spargel: erntefrisch und auf den Punkt gegart, dazu Semmelbutter – das ist Gaumenfreude pur! Als Nachtisch ist das wunderbare Eis aus dem nahegelegenen Schwante zu empfehlen. Ich liebe es außerdem, im Hofladen zu stöbern! Immer in meinem Einkaufskörbchen sind Eier, die offensichtlich von glücklichen Hühnern stammen, denn wenn ich diese verzehre, bin ich auch glücklich. Sie merken schon, ich bin verliebt in Kremmen!

Zur Reise

Andreas Tipps
Andreas Tipps
Unsere Empfehlungen
Reiseberichte
Unser Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand! Ihre Vorteile:

✔ Rabatte und Preisvorteile immer zuerst

✔ Die hilfreichsten Reisetipps 

✔  Alle Infos über Bonovo Tours

Zur Katalogbestellung
Jetzt Reisen entdecken